FANDOM


SpellForce 2 - Shadow Wars
SpellForce2-SW
Entwickler Phenomic Game Development
Publisher JoWooD / Deep Silver
Erstveröffentlichung 7. April 2006
Genre Echtzeitstrategiespiel und Rollenspiel

SpellForce 2 - Shadow Wars erschien im April 2006. Es spielt ebenfalls in der Fantasywelt von Eo, allerdings in einem anderen Teil der Welt, so dass man keine altbekannten Städte wie Graufurt oder Empyria besuchen kann. Zusätzlich zu den Rassen des ersten Teils, namentlich Zwerge, Elfen, Orks, Trolle, Dunkelelfen und Menschen, sind noch 3 neue Rassen hinzugekommen: die Gargoyles, die Barbaren und die Schatten. Die insgesamt 9 Rassen sind jetzt in drei große Blöcke unterteilt: der Bund (Menschen, Zwerge und Elfen), die Clans (Orks, Barbaren und Trolle) und der Pakt (Dunkelelfen, Gargoyles und Schatten). Steuert man beispielsweise den Bund, kann man am Haupthaus Erweiterungsbauten für Menschen, Elfen und Zwerge entwickeln, und damit die entsprechende Rasse steuern. Im Gegensatz zum Vorgänger sind jedoch keine vollständigen Lager der Verbündeten baubar, sondern ausschließlich 2 Gebäude zur Einheitenproduktion. Die Anzahl der Rohstoffe wurde auf Steine, Silber und Lenya beschränkt. Im Haupthaus können Handwerker-Spezialisten ausgebildet werden, die diese automatisch abbauen.

Da die Kraft der Runen aus dem ersten Teil mit dem endgültigen Ende des Zirkels in Shadow of the Phoenix erloschen ist und die Runenkrieger sterblich geworden sind, gibt es mit den Shaikan eine neue unsterbliche Rasse, die den Avatar stellen. Die Shaikan wurden einst durch den Alchimisten Malacay geschaffen, der sich damit den Zorn der Götter zuzog; aus diesem Grund werden die Shaikan von den „Lichtvölkern“ verachtet. Durch einen Blutsbund mit dem Drachen Ur ist es ihnen möglich, Angehörige des eigenen Volkes wiederauferstehen zu lassen; außerdem kann der Avatar andere Shaikan selbst über große Entfernungen hinweg zu sich rufen bzw. beschwören. Die Schicksale der Avatare aus Shadow of the Phoenix werden angedeutet. Die bekannte Figur Craig Un'Shallach taucht im Vorspann auf.

Die KI der Gegner wurde verbessert. Diese können jetzt ebenfalls Lager bauen und müssen nicht mehr auf festgelegte Spawnpunkte ohne Ressourcenverbrauch zurückgreifen. Die Begleiter des Helden steigen jetzt auch im Level auf und bleiben die ganze Kampagne lang an dessen Seite. Die Reisesteine (das Pendant zu den Seelensteinen) aktivieren sich nunmehr automatisch, sobald man sich nah genug an diese begibt. Außerdem wurde bei der Entwicklung großer Wert auf die Grafik gelegt. Dadurch war das Spiel nur auf sehr leistungsstarken PCs ohne Probleme spielbar.

Inhalt

Im Reich der Dunkelelfen ist ein Bürgerkrieg ausgebrochen, nachdem sich ein Teil des Volkes mit den Schatten verbündet hat. Eine mächtige Streitmacht unter dem Befehl der Magierin Sorvina beginnt einen gnadenlosen Eroberungszug gegen die „Lichtvölker“ (Menschen, Zwerge, Elfen), um diese zu unterwerfen. Schattenlied, die Tochter des im Kampf gegen Sorvina gefallenen Dracon Craig Un'Shallach flieht in das Grenzland zwischen Dunkelelfen und Menschen, um vor dieser Bedrohung zu warnen. Dort trifft sie auf den Avatar, der erst kurz zuvor in die Heimat der Shaikan zurückgekehrt war. Gemeinsam begeben sie sich auf die gefahrvolle Reise in die Reiche der „Lichtvölker“. Nur wenn deren alter Bund erneuert würde, könnte die Schattenarmee aufgehalten werden. Den Helden erwartet indes auch eine Auseinandersetzung mit der Vergangenheit seines eigenen Volkes.

Maps



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Spellforce“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 16. Jan. 2011 (Permanentlink) und steht unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC-BY-SA 3.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki